Montag, 9. Januar 2017

REZENSION I BEING BEASTLY - DER FLUCH DER SCHÖNHEIT VON JENNIFER ALICE JAGER

Carlsen im.press  I  341 Seiten  I  3,99€  I  eBook  I  Juni 2016

Sanft fuhr die Bürste durch ihr rot glänzendes Haar. Wie jeden Abend saß Valeria im langen Nachtgewand am Schmicktisch vor dem Spiegel. Hinter ihr stand ihre Mutter Alannah und vor sich sah sie ihr eigenes Antlitz, das sie sanft anlächelte. >>Perfekt<<, flüsterte ihre Mutter und strich ihr ein weiteres Mal durchs Haar. >>Jeder deiner Züge, dein Blick. Du bist wahrlich die Schönste.<< Valerias Lächeln wurde ein klein wenig breiter. Sie wusste, dass man ihr nachsagte, sie wäre das schönste Mädchen in ganz Monaghan, denn sie bekam es tagtäglich zu spüren. Es war ein Segen wie eine Last zugleich und dass ihre Mutter in ihr nichts weiter sah als ein hübsches Gesicht, das glatte feuerrote Haar und die wohlgeformten Wölbungen ihres Körpers, machte es auch nicht leichter.
Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen.
(Quelle Text und Bild: Carlsen Impress) 

Ich stöberte mal wieder durch die Neuerscheinungen im iTunes Store und blieb bei diesem wunderschönen Cover hängen. Auch der Titel weckte so gleich mein Interesse und der Klappentext machte mich mehr als neugierig! Ich lud mir also eine Leseprobe auf mein iPad und fing gleich an zu lesen. Wie man sieht, ist es nicht bei der Leseprobe geblieben. Die Geschichte kam schnell ins Rollen, geizte aber nicht mit Details, was zu einem gutem Erzähl-Tempo führte. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Stil, der weder zu locker, noch zu steif war. Als Leser bleibt man an der Seite von Valeria, die im Mittelpunkt der Geschichte steht und versucht die Geheimnisse um ihren Verlobten und seiner Vergangenheit zu lüften. 

Die Schönheit hinter dunklen Mauern, 
Geheimnis aus vergangener Zeit.
Erwacht die Liebe, kein Bedauern,
Denn Liebe blüht in Dunkelheit.

Trotz der sehr oberflächlichen Gesellschaft, die sie nur auf ihr hübsches Aussehen reduziert und dem Drill ihrer Mutter, hat Valeria sich zu einer freundlichen und intelligenten jungen Frau entwickelt. Für ihr Alter war sie außerdem sehr reif und diszipliniert, was es mir oft schwer gemacht hat zu glauben, sie sei erst 16 Jahre alt. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin für ihre Protagonistin ein älteres Alter gewählt hätte. Man begleitet Valeria nicht nur auf ihrer Jagd nach der Wahrheit, die sich hinter den Ruinen von Westwood und dem Lord verbirgt, sondern auch auf dem Weg zu ihr selbst. Lord Westwood selbst ist zunächst abweisend, arrogant und würde Valeria am liebsten sofort wieder nach Hause schicken. Er glänzt vor allem durch Abwesenheit oder versucht Valeria beim Essen zu ignorieren. Es war zu Anfang etwas schwer ihn einzuschätzen ohne mit Vorurteilen um sich zuhauen, doch je mehr Geheimnisse Valeria lüftete, umso klarer wurde das Bild des Lords. Ich möchte hier nicht zu weit vorgreifen, da ich sonst zu sehr Spoilern würde.

Wo Bestien in den Schatten schleichen,
Gebannt, verflucht und eingesperrt,
Die Wahrheit trügt, die Schatten weichen,
Was einmal war, ist heimgekehrt.

Valeria wird von ihrer besten Freundin Belltaine nach Westwood begleitet, die dort als Zofe anfängt. Belltaine ist ein freundliches Mädchen von ebenfalls 16 Jahren. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, sagt offen ihre Meinung und steht Valeria loyal zur Seite. In Westwood treffen Valeria und Belltaine nicht nur auf einige wenige Angestellte, wie die Köchin Claire und die Zofe Tara, sondern auch auf den Leibarzt des Lords - Liam Callahan. Liam ist ein freundlicher junger Mann, der nicht nur der Leibarzt des Lords ist, sondern auch ein guter Freund von diesem. Außerdem hilft er Valeria sich einzuleben, hat stets ein offenes Ohr für sie und hilft ihr mehr als einmal aus der Patsche.  
Verfolgt von der Vergangenheit,
Ein Kampf um das, was werden kann.
Wir sind zum Äußersten bereit,
Mit deinem Tod fängt alles an.

Wie schon erwähnt kam die Geschichte um Valeria schnell ins Rollen, wobei ich zwischendurch wirklich dachte, was denn noch kommen solle, als ich auf die verbliebenen Seiten schielte. Doch Jennifer Alice Jager hat einige Überraschungen im Petto und man findet einige der Figuren aus dem Disney Klassiker wieder, wenn auch in anderer Form. Die Autorin zeichnete eine fantastische Kulisse für den Leser und ich habe mich regelrecht in diese Geschichte und die Charaktere verliebt!

Und sie lebten Glücklich bis ans Ende ihrer Tage...?

Als Leser bekommt man hier eine erstklassige Adaption des Märchens 'Die Schöne und das Biest' und für alle Liebhaber dieses Märchens sollte diese Lektüre absolute Pflicht sein! Die Autorin setzte die grundlegenden Elemente des Originals neu zusammen und schafft es dennoch den Charme dieses Klassikers beizubehalten. Ich war absolut begeistert von diesem Buch!

1 Kommentar:

  1. Hallo du! :)
    Ich will wirklich nicht stören, dennoch möchte ich darauf aufmerksam machen und dich ♥-lich einladen, da ich diesen Samstag (04.02) nach langer Zeit wieder eine Lesenacht auf meinem Blog veranstalte und ich mich sehr freuen würde wenn du teilnehmen würdest und mit dabei wärst ♥
    Wenn du magst kannst du ja mal hier klicken: ♥ Klick ♥
    Alles Liebe! ♥

    AntwortenLöschen