Freitag, 25. November 2016

REZENSION I FLIRT MIT NERD VON LEAH RAE MILLER

cbt  I  eBook  I  230 Seiten  I  8,99€  I  Mai 2015

Als ich noch an der Junior Highschool war, gab es an unserer Schule jedes Jahr eine Halloween-Party in der Sporthalle. Dort wurden kleine Buden aufgestellt, an denen man nach Äpfeln schnappen oder mit Darts auf Luftballons zielen konnte. Wer gewann, bekam schrottige kleine Preise wie Plastikringe mit einer Spinne drauf oder Pfeifen, die nicht richtig funktionierten. Es gab auch ein "Gefängnis", das eigentlich nichts weiter war als ein großer Pappkarton mit einer Tür und einem Fenster, vergittert mit Stäben aus Plastikstangen, die schwarz angesprüht waren. Für einen Dollar konnte man jemanden eine Minute lang ins "Gefängnis" schicken. Weiß der Geier warum, aber es war eine Liebeserklärung, wenn ein Junge ein Mädchen ins Kittchen steckte. 


Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar, heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie - blond, beliebt und die Freundin des heißesten Foodballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Inkognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele! (Quelle Text und Bild: cbt

Erst einmal möchte ich mich noch bei cbt bedanken, dass sie mir ein Rezensionsexemplar haben zukommen lassen. Dieses Cover springt einem ja wahrlich ins Auge und verspricht eine locker leichte, süße Teenie-Geschichte voller Klischees und das meine ich nicht negativ! Dieses Versprechen konnte die Autorin auch absolut einhalten. Es ließ sich wunderbar flüssig lesen, doch an einigen Stellen wurde es mir dann doch etwas zu rosarot und ich brauchte hin und wieder eine Verschaufpause. Im Prolog erfährt der Leser den Grund für Maddies Doppelleben und hier sage ich nur, dass die Gesellschaft echt grausam sein kann! Danach springt man einige Jahre nach vorne, es ist kurz vor den Sommerferien und Maddie wartet ungeduldig auf den finalen Band ihres Lieblings-Comics. 

Normalerweise lade ich mir meine Comics aus dem Internet runter und lese sie am Computer, 
denn so gibt es keinen nachvollziehbaren Beweis für mein Doppelleben. 

Nach außen hin führt Maddie das perfekt angepasste Leben - sie hört die angesagte Musik, selbst, wenn sie diese überhaupt nicht mag, sie ist bei den Cheerleadern, ihr Freund ist der Star des Footballteams und sie gehört zu der beliebtesten Clique der High School. Doch all das ist eine große Lüge, denn in Wirklichkeit liebt Maddie Comics, schreibt sogar eine Art Comic Tagebuch und mag ihre Anime-Marathons mit ihrem Dad. Ich konnte ihr Handeln oft nicht recht verstehen, doch war  trotz allem eine sympathische, manchmal überdrehte Protagonistin. Logan ist genau der Typ Nerd, den ich mir immer vorstelle. Er ist etwas schüchtern und doch hat er eine eigene Radio-Show beim örtlichen Collegesender. Logans Erfahrungen mit Mädchen waren bisher leider nicht allzu positiv, daher ist er auch Misstrauisch Maddie und ihrem bizarren Verhalten gegenüber. Da ist es kein Wunder, dass Logans bester Freund Dan nicht allzu begeistert von Maddie ist und ihr hin und wieder die Hölle heiß macht. Außerdem möchte ich hier noch Martha, Logans Mutter, hervorheben, da sie der wohl liebenswürdigste Charakter im Buch war und mit ihrer nerdigen Art so absolut gar nicht dem Mutter-Typ entspricht. 

Du kannst es wohl nicht riskieren, mit mir gesehen zu werden, was?, fragte er, 
als ich mir die Sonnenbrille aufsetzte. 

Im Laufe des Sommers führt Logan Maddie in die Welt der Nerds ein. Neben einigen Dates und stundenlangen Gesprächen über Comics, war mein persönliches Highlight die Live Rollenspiele, bei dem sich Maddie, nach anfänglicher Beklommenheit, einen Showdown der extraklasse liefert! Wie du dir jetzt wahrscheinlich denken kannst, bricht Maddies Kartenhaus aus Lügen in sich zusammen und nicht nur Logan wurde verletzt, sondern auch ihre Eltern und ihre beste Freundin Terra. Nun ist es an Maddie das Ganze wieder ins Lot zubringen und sich muss sich nun endlich entscheiden, wer sie sein will. 

Es ist zwar sehr vorhersehbar was als nächstes passiert, da Maddie an vielen ihrer Problem selbst schuld hat, dennoch ist es eine unterhaltsame Lektüre mit einer tollen Botschaft für zwischendurch, die ich jedem, ob Nerd oder nicht, nur empfehlen kann. 

Sei so wie du bist und nicht wie andere dich gerne hätten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen